Bücherhalle Wilhelmsburg Musik von den Elbinseln

12.06.2018

48h Wilhelmsburg ist Musik pur: drei Tage von Freitag bis Sonntag gab es über 160 kostenlose Konzerte an 63 Orten in Wilhelmburg und auf der Veddel. Am Freitagabend, 8. Juni 2018 startete das dreitägige Musikfestival und einer der Spielorte im Reiherstiegviertel war an diesem Abend die Bücherhalle am Vogelhüttendeich.

Trotz sommerlicher Temperaturen von fast 30 Grad strömten ab 19 Uhr Musik-Fans aus ganz Hamburg in die Bücherhalle, um erst die fünf Musiker der Band "Kerosene Hat" zu hören und im Anschluss dem akustischen Trio der Band "Stonehill" zu lauschen. "Ganz schön heiß hier, aber die Musik ist toll!", hörte das Bücherhallen-Team an diesem Abend nicht nur einmal.

Bücherhallen-Konzert im Rahmen von _48h Wilhelmsburg_

Erst luden die erfahrenen Musiker von "Kerosine Hat" zu einer Reise aus den Genres Americana und British Folk Rock der 70/80er Jahren mit vielen bekannten Songs ein. Ab 20:30 Uhr übernahmen die drei Musiker von "Stonehill" und überzeugten mit markanter Stimme und groovigen Gitarren, wobei der Bassist auch gleich die Percussion bediente. Gespielt wurden vorwiegend eigene New-Folk-Rock-Songs, teilweise in "Jam-Band-Mentalität", offen arrangiert, mal rockig, mal groovig, mal herzzerreißend, aber immer authentisch.

Besucher in der Bücherhalle Wilhelmsburg

Über 200 Besucher zählte die Bücherhalle an diesem Abend – ein voller Erfolg. Und doch war es aufgrund des begrenzten Platzangebots fast ein intimes Wohnzimmer-Konzert mit echter Nähe zu den Künstlern.

Wer keinen Platz im Veranstaltungsbereich fand, hielt sich einfach im Hintergrund und nutzte den Abend in der Bücherhalle, um sich inspirieren zu lassen: von Reiseführern über Hörbücher zu Graphic Novels oder für einen nachbarschaftlichen Plausch. Die Bücherhalle als Treffpunkt im Stadtteil!